ALLES

von hier!

logo - lausitzglück

ALLES

von hier!

Schlemmertipps

TIPPS DER WOCHE

20.05. - 25.05.2024

Mittagstisch

Mittags-tisch

20.05. - 25.05.2024

logo - lausitzglück

Menschen
von hier!

Wir Sachsen lieben es herzhaft und gerne auch mal deftig. Wir haben einen feinen Sinn für das was gut ist. Wir in der Lausitz lieben unsere Heimat, die Natur und pflegen die Gemeinschaft am Land, in den Dörfern und in den Städten. Genau so arbeiten wir auch in der Fleischerei Augst.

Unser Chef, Fleischermeister Johannes Augst, ist ein echter „selfmade“ Genusswerker. Was klein nach der Wende begann ist heute ein moderner Handwerksbetrieb mit EU Schlachthaus, Metzgerei und acht Fachgeschäften.

Hier arbeiten Menschen von hier, wie Du und ich, aus der Heimat für die Heimat. Miteinander Gutes produzieren um Euch den Alltag zu verschönern und eben zum glücklich sein einen Beitrag zu leisten.

Menschen
von hier!

Wir Sachsen lieben es herzhaft und gerne auch mal deftig. Wir haben einen feinen Sinn für das was gut ist. Wir in der Lausitz lieben unsere Heimat, die Natur und pflegen die Gemeinschaft am Land, in den Dörfern und in den Städten. Genau so arbeiten wir auch in der Fleischerei Augst.

Unser Chef, Fleischermeister Johannes Augst, ist ein echter „selfmade“ Genusswerker. Was klein nach der Wende begann ist heute ein moderner Handwerksbetrieb mit EU Schlachthaus, Metzgerei und acht Fachgeschäften.

Hier arbeiten Menschen von hier, wie Du und ich, aus der Heimat für die Heimat. Miteinander Gutes produzieren um Euch den Alltag zu verschönern und eben zum glücklich sein einen Beitrag zu leisten.

Tiere
von hier!

Was aus der Lausitz kommt soll in der Lausitz bleiben. Ein Beispiel ist unser Partner für Schweine, die Agrofarm Herwigsdorf. Inmitten grüner Wiese, Felder und Hügeln, in der Nähe von Löbau liegt der landwirtschaftliche Betrieb. Auf über 3400 Hektar baut das Team um Chef Matthias Doecke die Futtermittel selber an. Weizen, Gerste, Raps, Mais und Zuckerrüben sind das wertvolle Futter für die Schweine. Die Tiere sind eine Kreuzung aus dem Duroc Schwein und dem deutschen Hausschwein und das Fleisch besticht durch ein sehr herzhaftes, kräftiges Aroma und ist wunderbar zart. Das liegt an der Rasse, an der Haltung, an der Ernährung und an dem kurzen Weg zur Schlachtung in unserem Betrieb in Leutwitz.

Beeindruckend ist, dass bei der Agrofarm eigentlich auch alles hausgemacht ist. Die Energie kommt aus den eigenen Biogas-Anlagen. Eben ein geschlossener Kreislauf in einem fast autarken Betrieb in dem über 70 Menschen lernen, arbeiten und ihren Lebensunterhalt verdienen.

Tiere
von hier!

Was aus der Lausitz kommt soll in der Lausitz bleiben. Ein Beispiel ist unser Partner für Schweine, die Agrofarm Herwigsdorf. Inmitten grüner Wiese, Felder und Hügeln, in der Nähe von Löbau liegt der landwirtschaftliche Betrieb. Auf über 3400 Hektar baut das Team um Chef Matthias Doecke die Futtermittel selber an. Weizen, Gerste, Raps, Mais und Zuckerrüben sind das wertvolle Futter für die Schweine. Die Tiere sind eine Kreuzung aus dem Duroc Schwein und dem deutschen Hausschwein und das Fleisch besticht durch ein sehr herzhaftes, kräftiges Aroma und ist wunderbar zart. Das liegt an der Rasse, an der Haltung, an der Ernährung und an dem kurzen Weg zur Schlachtung in unserem Betrieb in Leutwitz.

Beeindruckend ist, dass bei der Agrofarm eigentlich auch alles hausgemacht ist. Die Energie kommt aus den eigenen Biogas-Anlagen. Eben ein geschlossener Kreislauf in einem fast autarken Betrieb in dem über 70 Menschen lernen, arbeiten und ihren Lebensunterhalt verdienen.

Fleisch
von hier!

Herkunft und Haltung sind die Grundlage für gutes Fleisch, doch dazu gehört auch das Thema über das keiner gerne spricht: die Schlachtung. Ganz wichtig ist, dass man den Stress für die Tiere auf ein Minimum beschränkt. Dazu gehört der kurze Weg zu unserem Betrieb und der Schlachtvorgang an sich. Ruhezonen und eine entspannte Atmosphäre sind genau so wichtig wie ausgebildetes Fachpersonal, das sein Handwerk versteht und präzise arbeitet. Bei uns schlachten wir die Schweine, zerlegen selber und achten auf die Verwertung des gesamten Tieres. Neudeutsch: „From nose to tail“. Ein Schwein besteht aus mehr als Filet und Schnitzel. In unseren Theken findet ihr viele gute Stücke, die ihr vielleicht noch nicht kennt, die aber hervorragend schmecken.

Genießt pures Lausitzglück, Fleisch von hier, mit einem guten Gewissen. Zu wissen wo es herkommt, gibt ein gutes Gefühl und warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah ist.

Fleisch
von hier!

Herkunft und Haltung sind die Grundlage für gutes Fleisch, doch dazu gehört auch das Thema über das keiner gerne spricht: die Schlachtung. Ganz wichtig ist, dass man den Stress für die Tiere auf ein Minimum beschränkt. Dazu gehört der kurze Weg zu unserem Betrieb und der Schlachtvorgang an sich. Ruhezonen und eine entspannte Atmosphäre sind genau so wichtig wie ausgebildetes Fachpersonal, das sein Handwerk versteht und präzise arbeitet. Bei uns schlachten wir die Schweine, zerlegen selber und achten auf die Verwertung des gesamten Tieres. Neudeutsch: „From nose to tail“. Ein Schwein besteht aus mehr als Filet und Schnitzel. In unseren Theken findet ihr viele gute Stücke, die ihr vielleicht noch nicht kennt, die aber hervorragend schmecken.

Genießt pures Lausitzglück, Fleisch von hier, mit einem guten Gewissen. Zu wissen wo es herkommt, gibt ein gutes Gefühl und warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah ist.

Herzhaftes
von hier!

Wo ist Wurst herzhafter als in Sachsen? Kümmelknacker, Pfefferbeisser, Zwiebelmettwurst – wenn es um die Wurst geht, mögen wir es gerne mal deftig. Aber wir können auch besonders fein. Eine Delikatesse ist unser Räucherling, die geräucherte Schweinelende und unsere Schinken-Kreationen sind legendär. Luftgetrockneter Rinderschinken, ein delikater Hirschschinken, Wildschweinschinken oder wie wäre es mit einen pikanten Pfefferschinken.

Eine besondere Leidenschaft unseres Chefs sind die Salamis. Salamiherstellung ist eine Kunst für sich. Alleine über den Reifeprozess könnte man ein Buch schreiben. Probiert am besten das Ergebnis in Form einer Luftgetrockneten-, Rein-Rind-, Hirsch-, Wacholder-, Wildschwein- oder Walnuss-Salami. Echte handwerkliche Vielfalt aus bestem Fleisch und ausgewählten Zutaten.

Herzhaftes
von hier!

Wo ist Wurst herzhafter als in Sachsen? Kümmelknacker, Pfefferbeisser, Zwiebelmettwurst – wenn es um die Wurst geht, mögen wir es gerne mal deftig. Aber wir können auch besonders fein. Eine Delikatesse ist unser Räucherling, die geräucherte Schweinelende und unsere Schinken-Kreationen sind legendär. Luftgetrockneter Rinderschinken, ein delikater Hirschschinken, Wildschweinschinken oder wie wäre es mit einen pikanten Pfefferschinken.

Eine besondere Leidenschaft unseres Chefs sind die Salamis. Salamiherstellung ist eine Kunst für sich. Alleine über den Reifeprozess könnte man ein Buch schreiben. Probiert am besten das Ergebnis in Form einer Luftgetrockneten-, Rein-Rind-, Hirsch-, Wacholder-, Wildschwein- oder Walnuss-Salami. Echte handwerkliche Vielfalt aus bestem Fleisch und ausgewählten Zutaten.

Gut einkaufen –
am Besten hier!

Burkau

Strasse der Jugend 15
01906 Burkau

Öffnungszeiten:
Montaggeschlossen
Dienstag06.30 – 17.00 Uhr
Mittwoch07.00 – 13.00 Uhr
15.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag
+Freitag
06.30 – 17.00 Uhr
Samstag06.30 – 10.00 Uhr

Großpostwitz

Hauptstr. 6
02692 Großpostwitz

Öffnungszeiten:
Montaggeschlossen
Dienstag
+ Mittwoch
06.30 – 13.00 Uhr
Donnerstag
+Freitag
06.30 – 17.30 Uhr
Samstag06.30 – 10.00 Uhr

Löbau

Sachsenstr. 4
02708 Löbau

Öffnungszeiten:
Montag
– Freitag
08.00 – 18.00 Uhr
Samstag08.00 – 14.00 Uhr

Langebrück

Liegauer Str. 11
01465 Langebrück

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag07.00 – 18.00 Uhr
Samstag07.00 – 14.00 Uhr

Bautzen – Penny

Carolagarten 1
02625 Bautzen

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag08.00 – 18.00 Uhr
Samstag07.00 – 15.00 Uhr

Bautzen – Karl-Marx-Straße 1

Karl-Marx-Str. 1
02625 Bautzen

Öffnungszeiten:
Montag
– Freitag
08.00 – 18.00 Uhr
Samstag08.00 – 12.00 Uhr

Kesselsdorf

Grumbacher Str. 16
01723 Kesselsdorf

Öffnungszeiten:
Montag
– Freitag
07.00 – 20.00 Uhr
Samstag07.00 – 16.00 Uhr

Göda

Hohes Feld 1
02633 Göda

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag07.00 – 18.00 Uhr
Samstag07.00 – 14.00 Uhr
[ wpsl]

Lernen & Arbeiten –
am Besten hier!

Miteinander arbeiten, Leben, Spaß haben, Feiern und anderen Menschen Freude machen. Fast 40 Menschen bei uns haben nur das im Sinn. Wir sind ein Familienbetrieb mit einem Chef, der präsent ist, ansprechbar und der für die Anliegen seiner Mitarbeiter ein offenes Ohr hat und gerne hilft, wann immer es möglich ist. Jeder wird angenommen, kann sich entwickeln, vom Azubi bis in leitende Positionen in Verkauf, Produktion und Verwaltung. Und es passt! Denn: viele unserer Mitarbeiter sind schon lange bei uns.

Wachsen soll unser Betrieb qualitativ, wir wollen immer besser werden und nicht unbedingt immer größer. Starte bei uns Deine Ausbildung oder lebe deine Begeisterung für das Metzgerhandwerk. Denn es macht einfach Freude mit den besten Rohstoffen und Zutaten in einem modernen Umfeld zu arbeiten. Im Verkauf ist es einfach am schönsten, das zu verkaufen, was auch täglich selber bei Dir auf den Tisch kommt, eben weil du weisst wo es herkommt und wie es gut es schmeckt.

Lernen & Arbeiten –
am Besten hier!

Miteinander arbeiten, Leben, Spaß haben, Feiern und anderen Menschen Freude machen. Fast 40 Menschen bei uns haben nur das im Sinn. Wir sind ein Familienbetrieb mit einem Chef, der präsent ist, ansprechbar und der für die Anliegen seiner Mitarbeiter ein offenes Ohr hat und gerne hilft, wann immer es möglich ist. Jeder wird angenommen, kann sich entwickeln, vom Azubi bis in leitende Positionen in Verkauf, Produktion und Verwaltung. Und es passt! Denn: viele unserer Mitarbeiter sind schon lange bei uns.

Wachsen soll unser Betrieb qualitativ, wir wollen immer besser werden und nicht unbedingt immer größer. Starte bei uns Deine Ausbildung oder lebe deine Begeisterung für das Metzgerhandwerk. Denn es macht einfach Freude mit den besten Rohstoffen und Zutaten in einem modernen Umfeld zu arbeiten. Im Verkauf ist es einfach am schönsten, das zu verkaufen, was auch täglich selber bei Dir auf den Tisch kommt, eben weil du weisst wo es herkommt und wie es gut es schmeckt.